Führerscheinklasse B96

Du darfst mit der Ausbildung zur Faherlaubnisklasse B96 mit 17 1/2 Jahren beginnen.
Die praktische Prüfung kann 1 Monat vor dem 18. Geburtstag abgelegt werden. Beim Begleitetem Fahren mit 17, kann schon mit 16 1/2 Jahren begonnen werden.


Die Fahrerlaubnisklasse B ist als Vorbesitz erforderlich. Die Schlüsselzahl B96 ist keine eigene Klasse, sondern nur eine Ausdehnung der Klasse B.


Die Anzahl der Übungsstunden ist von Deinen individuellen Fähigkeiten abhängig.


Der Gesetzgeber schreibt folgende Stunden vor:

  • Praktische Übungen 210 Minuten (3,5 Stunden)
  • Fahren im Realverkehr 60 Minuten (1 Stunde)

Es müssen besucht werden:

  • 150 Minuten (2,5 Stunden)

Antragstellung/Bürgeramt:

  • Nachweis Erste-Hilfe-Kurs
  • Zustimmung beider gesetzlicher Vertreter ist erforderlich, bei alleinigem Sorgerecht ist ein Nachweis zu erbringen ggf. Auszug aus dem Sorgeregister des Jugendamtes
  • 1 biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Fahrschule angeben
  • Für das Begleitete Fahren mit 17 Unterlagen der Begleitpersonen nicht vergessen, Kopie Führerschein aller Begleitpersonen beidseitig kopieren
  • wenn kein persönliches Erscheinen möglich ist, reicht eine schriftliche Vollmacht und Beifügung des Originalpersonaldokumentes und des unterschriebenen Unterschriftaufklebers, der hier im Vorfeld der Antragstellung abgeholt werden kann aus
  • wenn eine Fahrerlaubnis vorhanden ist, den Führerschein mitnehmen

Ist die Ausbildung der Klasse B96 erfolgreich abgeschlossen, darfst Du Fahrzeugkombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger von mehr als 750 kg Gesamtmasse fahren. Die Zugkombination darf ein Gesamtmasse von 4250 kg nicht überschreiten.


In dieser Fahrerlaubnisklasse sind die Klassen AM und L mit eingeschlossen.

 
zurück